Google hat den AdWords Editor Version 6.0 zum Download bereitgestellt. Diese aktuelle Version enthält einige neue Funktionen, die das Arbeiten mit dem Editor vereinfachen.

Einige der wichtigsten Neuerungen möchte ich Ihnen im Folgenden vorstellen.

1. Statistiken als csv-Datei für Excel exportieren

Die Statistiken können jetzt direkt aus dem Google AdWords Editor als csv-Datei exportiert werden. Der Umweg über dieErstellung eines Berichtes in der Online-Kampagnenverwaltung ist nicht mehr notwendig.

2. Download der CPC-Mindestgebote

Bisher wurden die CPC-Mindestgebote nur angezeigt, wenn man das komplette Konto neu heruntergeladen hat. Jetzt kann man die CPC-Mindestgebote separat herunterladen, indem man auf "Letzte Kontoänderungen herunterladen > CPC-Mindestgebot eingeben" klickt.

3. Statistik-Anzeige im Editor komfortabler geworden

Die Statistiken im Google AdWords Editor werden jetzt bei der ersten Anforderung komplett heruntergeladen. Wechselt man also die Ansicht innerhalb des Editors, braucht man nicht mehr jedes Mal auf den separaten Download der jeweiligen Statistik zu warten. Das bedeutet eine kleine Zeitersparnis und schont die Nerven 😉

4. Neue Funktion "Text anfügen"

Sie können nunmehr beliebigen Text vor oder hinter einem bestehenden Text – sei es der Anzeigen-Text oder ein Keyword – einfügen. So können Sie z. B. in jeder beliebigen Zeile Ihrer Textanzeigen oder bei den von Ihnen markierten Keywords einzelne Wörter vor oder hinter den bestehenden Text setzen. Das Ersetzen von Text ist – wie bisher – natürlich weiterhin möglich.

5. Drag-and-Drop von Anzeigengruppen

Die Version 6.0 ermöglicht es Ihnen, Anzeigengruppen innnerhalb der Baumstruktur per Drag-and-Drop in eine andere Kampagne zu verschieben. Wenn Sie beim Markieren der Anzeigengruppe die Strg-Taste gedrückt halten, können Sie eine Kopie der Anzeigengruppe per Drag-and-Drop in eine andere Kampagne ziehen.

6. Placement-Kampagnen

Sie können jetzt auch Ihre Placement-Kampagnen auf CPC-Basis im Google AdWords Editor anlegen und verwalten. Vorher ging dies nur über die Online-Kampagnenverwaltung.

Weitere Änderungen finden Sie in den offiziellen Versionshinweisen von Google.